WERKE ........ MICHAEL DEKKER........ Vita >>>
Dekker-Lager 
"Lager" . Detailansicht . PwC Düsseldorf . 2013
 
"Mustang" . Bronze lackiert . 34 x 58 x 52 (H x B x T) . 2013
"Modification" . Monotypie, Filzstift . 122 x 86 cm . 2010
Übergänge
Urbane und geologische Prozesshaftigkeit

"Michael Dekkers Interesse gilt der gestaltenden Kraft der Natur, denen er die Gestaltung von Menschenhand entgegensetzt. Seinen Skulpturen ähneln Fragmente aus größeren geologischen Zusammenhängen, die reduziert und konzentriert aus ihrem ursprünglichen Zusammenhang gelöst wurden. Gesteinsschichtungen, Erdplattenverschiebungen, Sedimentationen und Abtragungen erscheinen in den Formen, die die Tektonik gewaltiger Gebirgsmassive lebendig werden lassen.
Bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass Frässpuren sichtbar sind, die an industrielle Fertigungsverfahren und ihrer Produkte, wie beispielsweise Kühlerrippen denken lassen. Dieser formale Bruch, der einen von Dekker bewussten Eingriff in die natürlich anmutende Form darstellt, lässt unmittelbar einen Dialog zwischen Mensch und Natur entstehen."
Dr. Stefanie Lucci . Follow up . PricewaterhoueseCoopers . Katalog . 2010 . Düsseldorf, April 2010
 

www.michael-dekker.de

 
 
 
 
 
 

Kontakt/Impressum