Erwerben
Bringen
in eigener Sache
fluxus CoutureSalon
fluxus StudioGalerie
 
 
     
<<< . Übersicht . >>>
zum store >>>

Escada, die Legende, geboren 1976 aus den Ideen eines Models und eines Bekleidungstechnikers. In einem Münchener Hinterhof schneidern Margarethe Ley und ihr Mann Wolfgang in jenem Jahr ihre ersten Roben. Zehn Jahre später haben das Ex-Topmodel und ihr Gatte eine Firma mit einem Jahresumsatz von 200 Millionen Mark aufgebaut.

Die Arbeitsteilung ist klar: Margarethe kümmert sich ums Design, Wolfgang um das Management. Das Geschäft boomt, die bunten – und teuren – Kleider und Kostüme sind der letzte Schrei bei den Damen von Berlin über Tokio bis Hollywood.

 

Ab Ende der 1980er Jahre wurden Supermodels wie Linda Evangelista, Claudia Schiffer, Cindy Crawford, Tatjana Patitz oder Christy Turlington durch groß angelegte Werbekampagnen oder Laufsteg-Auftritte bei Modenschauen mit Escada assoziiert.

Zu den prominenten Escada-Kundinnen gehörten in den Folgejahren unter anderem Stars wie Prinzessin Diana, Kim Basinger oder Demi Moore. 1986 bringen die Leys Escada – der Name stammt von einem irischen Rennpferd – an die Börse.

© Fotos von Marianne Rogalli 2013

Kontakt/Impressum